webdesign

benefits

Vorteile Pilates

«Nach 10 Stunden spüren Sie den Unterschied, nach 20 sehen Sie ihn und nach 30 besitzen Sie einen ganz neuen Körper.» Joseph Pilates

Pilates eignet sich für nahezu alle Menschen, Männer wie Frauen, von Teenager bis Senioren, von Hochleistungssportler bis Übergewichtige. Es ist ein Ganzkörpertraining mit einem geringen Verletzungsrisiko und durch die konzentrierte und ruhige Ausführungsweise kann nahezu jeder mit den Übungen beginnen. Der Vorteil von Pilates liegt besonders darin, dass eine individuelle Anpassung des Trainings möglich ist.

Dennoch gibt es ein paar Gruppen, für die Pilates besonders interessant ist.

  • Manager für mehr Kraft und Stressabbau
  • Erwachsene 60+ für ein effektives Best-Aging
  • Hochleistungssportler zur Verletzungsprävention und Leistungssteigerung
  • Künstler für eine effektive Verbindung von Körper und Geist
  • Personen mit einer ungesunden Körperhaltung, um Rückenprobleme zu vermeiden
  • Mütter – Rückbildung und Happy Hour Pilates

Wenn Sie unter Rückenschmerzen, Muskel- oder Gelenkbeschwerden leiden, ist es sehr wichtig, dass ich davon erfahre. Bitte sprechen Sie vorher mit Ihrem Arzt, ob sie mit Pilates anfangen können.Nicht alle Pilates Übungen sind bei Beschwerden geeignet und die Übungen sollten angepasst werden. Vor diesem Hintergrund biete ich nur Training in der Kleingruppe an. Buchen Sie einfach ein Schnuppertraining und probieren Sie es aus!

 

Die Pilates Technik

Das Fundament des Pilates-Trainings besteht aus sechs Prinzipien und jedes von diesen ist ein wichtiger Bestandteil einer guten Pilates Lektion:

  1. Kontrolle
  2. Konzentration
  3. Zentrierung
  4. Atmung
  5. Präzision
  6. Bewegungsfluss

Die Pilates Routine wird konzentriert und kontrolliert durchgeführt. Jede Bewegung sollte aus dem Körperzentrum entspringen. Dieses Zentrum wird im Pilates auch als Powerhouse bezeichnet und liegt in Ihrer Körpermitte. Muskulär geht es hier um die Bauch-, Rücken- und Beckenbodenmuskeln, die bei einem optimalen Zusammenspiel zu einem starken und stabilen Körperzentrum führen. Als Folge sind Sie vor Rückenverletzungen geschützt und Ihre Haltung wird sich deutlich verbessern. Joseph Pilates hat die Bedeutung der richtigen Atmung betont. Hier gilt: tiefe Atemzüge. Bei der Einatmung sollte der ganze Brustraum gefüllt werden. Die  Atmung wird mit der Übung koordiniert um sie leichter und fliessender zu gestalten. Die Präzision und Qualität der Bewegungsausführung ist immer wichtiger als die Quantität. Grundsätzlich werden pro Übung wenige Wiederholungen ausgeführt. Da der Bewegungsfluss eher langsam ist wird mehr Muskelkraft beansprucht - vor allem der tiefen Muskulatur. Dies werden Sie auch optisch merken. Pilates fördert lange und schlanke Muskeln.